Im Jahre 1993 habe ich mich nach einem naturwissenschaftlichen Studium und mehreren Jahren als Angestellter schließlich als Unternehmensberater selbständig gemacht. Damit bin ich der Tradition meines Vaters, Großvaters und Urgroßvaters gefolgt, die als Bau-Ingenieur und Ärzte ebenfalls erfolgreich selbständig waren.

Oft werde ich gefragt: Wie wird man selbständiger Unternehmensberater? Nun, es gibt verschiedene Wege. Bei mir war es, dass ich zunächst nach dem Abitur an der Universität zu Köln Chemie und Biologie für das Lehramt an der Sekundarstufe II studierte und anschließend an der technischen Fachhochschule Berlin eine Ausbildung zur Sicherheitsfachkraft absolvierte. In den 90er Jahren absolvierte ich an der Heriot-Watt University in Edinburgh, Scotland, ein Studium zum Master of Business Administration (MBA).

Wichtige berufliche Stationen vor meiner Selbständigkeit als Unternehmensberater waren die Bayer AG, der TÜV Rheinland sowie die Kienbaum Unternehmensberatung.

Meine Beratungsgrundsätze

Meine Kunden sind Unternehmensleiter und ihre Gesellschafter, viele aus dem Mittelstand. Meine Beratung soll immer konkrete Hilfe im Einzelfall und Problemlösung sein. Meine Beiträge sollen so einfach wie möglich sein und mehr Raum für das Wesentliche schaffen.

Mit einer Doppelqualifikation im kaufmännischen und technischen Bereich und meiner langjährigen Praxiserfahrung bei vielen deutschen und ausländischen Unternehmen bin ich überzeugt, den hohen Ansprüchen meiner Kunden gerecht zu werden.

Als Unternehmensberater gehört für mich zum Beraten auch das Zuhören.